Frau L.

Frau L. – abnormal – normal. Wer oder was ist das? Was soll das bedeuten? Was soll das heißen? Was soll das überhaupt?

– Frau L. –  Frau Line? – Frau Borderline? – Frau Linie? – Grenzlinie? – Grenzgänger? –

Frau L., das bin ich. Ich habe ganz offiziell eine Borderline Persönlichkeitsstörung. Diagnostiziert nach dem ICD 10 von Psychiatern. ICD 10 bedeutet auf deutsch, Internationale Klassifikation von Krankheiten. Das ist ein Katalog, in dem alle Krankheiten aufgelistet sind. Da steht auch drin wenn Du Durchfall hast.

Ich hab keinen Durchfall, ich hab Borderline. Andere haben Rücken.

Und warum jetzt Frau L.?

Ich habe lange überlegt welchen Namen ich verwenden soll. Am liebsten würde ich meinen richtigen Namen nehmen, aber das traue ich mich nicht. Warum ich mich das nicht traue hat mehrere Gründe. Der erste, und wichtigste Grund steht bereits im zweiten Abschnitt dieser Seite. Mit der Diagnose Borderline Persönlichkeitsstörung rennt man sich nicht gerade alle Türen ein. Im Gegenteil. Was das Ganze aber wirklich so schwierig macht, ist nicht die Diagnose an sich, sondern das, was alles damit zusammenhängt. Und darauf will ich in diesem Blog eingehen.

Wenn es Dich also interessiert was es heißt so eine Diagnose zu haben, was sie bedeuten kann, wie es sich damit lebt, oder zumindest wie ich damit lebe, wie es mir damit geht, was ich versuche dagegen zu tun, oder wie ich damit versuche umzugehen, dann bist Du hier herzlich willkommen.

 

Deine Frau L.